Walhaitour Riviera Maya

Walhaie Riviera Maya: Schnorcheln mit Walhaien

Nur an wenigen Orten der Welt können Walhaie so gut beobachtet werden wie im Sommer an der Riviera Maya in Mexiko. Jedes Jahr zwischen Juni und August kommen hunderte hungriger Walhaie in die planktonhaltigen Gewässer, um nach Nahrung zu suchen. Meist kommen die Walhaie der Riviera Maya nicht alleine. Sie kommen begleitet von Delfinen, Haien, Mantarochen und Schildkröten an die Karibikküste von Mexiko. Dann spielt sich vor der Küste von Yukatan ein einmaliges Naturschauspiel ab, an guten Tagen können hunderte hungriger Tiere an der Wasseroberfläche gesehen werden. Meist sind sie begleitet von einer ähnlich hohen Anzahl von Mantarochen.

Du interessierst Dich für den größten Fisch der Weltmeere? Wenn Du Deinen Aufenthalt in Mexiko in den Sommermonaten planst, stelle sicher, dass Du die Saison der Walhaie nicht verpasst. Wer die Walhaie der Riviera Maya beobachten will, hat zwei verschiedene Touren zur Auswahl. Walhaie tummeln sich sowohl in den Gewässern der Insel Holbox als auch in den Gewässern der Isla Mujeres bzw. Isla Contoi.  Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die beiden Gewässer unterschiedliche Sichtverhältnisse haben. Weil das Wasser vor der Insel Holbox von grünlicher Farbe ist, sind die Sichtverhältnisse in der Regel nicht ganz so gut. Im Gegensatz dazu ist das Wasser bei der Isla Mujeres bläulich. Dadurch beträgt die Sicht gute 15 Meter. Somit ist der Walhai der Riviera Maya besser in der Nähe der Isla Mujeres zu beobachten.

Jetzt Walhai-Tour buchen: Schnorcheln mit Walhaien

In diesem Beitrag geht es um:

  • Wissenswertes über die Walhaie der Riviera Maya
  • Der Walhai ist ein Planktonfresser
  • Der Walahai gehört zu den stark bedrohten Haiarten
  • Worauf man bei einer guten Walhai Tour an der Riviera Maya achten sollte

Wissenswertes über die Walhaie der Riviera Maya

Walhaie Riviera Maya: Schnorcheln Touren

Walhai-Tour an der Riviera Maya: Schnorcheln mit den Walhaien

Walhaie gehören zu der Fischart der Haie, dafür spricht ihre stomlinien-förmige Art zu schwimmen sowie die Art ihrer Fortpflanzung. Der Name Wal soll die Größe der Tiere beschreiben. Immerhin ist der Walhai der größte Hai und damit das größte Lebewesen im Meer. Mit 13 Metern erreichen Walhaie leicht die Größe von einem Autobus, mit einem ein Gewicht von 12 Tonnen. Üblicherweise werden Weibchen größer als Männchen.

Walhaie sind in allen tropischen und subtropischen Gewässern der drei Ozeane anzutreffen. Im westlichen Atlantik reicht das Verbreitungsgebiet vom Golf von Mexiko bis nach Brasilien. Walhaie legen auf ihren Wanderungen einige tausend Kilometer im Jahr zurück. Sie folgen dabei dem Nahrungs-Vorkommen in Form von Plankton und Schwärmen kleiner Fische. Denn Walhaie wie auch Mantas ernähren sich fast ausschließlich von Mikroorganismen. Deshalb kommt der Walhai der Riviera Maya auch jedes Jahr an die Küste vor Yukatan zurück, da das Meerwasser um diese Zeit besonders reichhaltig an Nährstoffen ist.

Der Walhai ist mit 13 Meter Länge und 12 Tonnen Gewicht der größte Fisch der Ozeane.

Der Walhai ist ein Planktonfresser

Schnorcheln Walhai Riviera Maya

Zur Nahrungsaufnahme tauchen Walhaie an die Wasseroberfläche auf. Denn das Plankton-Vorkommen beschränkt sich auf das Oberflächenwasser. Dort schwimmt der Walhai mit offenem Maul langsam durch Schwärme von Plankton und saugt eine möglichst große Menge Wasser an. Dabei nimmt er pro Stunde etwa 6.000 Liter Wasser auf. Die sehr breite Maul-Öffnung eines Walhais befindet sich ganz vorne. Die Öffnung beträgt meist mehr als einen Meter. Im Kiefer haben Walhaie mehrere Reihen kleiner Zähne. Diese Zähne werden nicht zum Fressen benötigt. Jedoch befinden sich hier kleine Sensoren, mit denen das Wasser gefiltert wird. Das gefilterte Wasser tritt über die Kiemen wieder aus dem Körper aus. Durch den Filter werden nur Organismen von weniger als 2 mm Größe aufgenommen. Sobald größere Gegenstände in das Maul gelangen, wird es geschlossen und das Tier taucht ab.

Das Schwimmen mit Walhaien ist für den Menschen ungefährlich. Denn Menschen sind viel zu groß, um als Futter für Walhaie durchzugehen. Unfälle können aber passieren, wenn Menschen den gebotenen Sicherheitsabstand von zwei Metern zu den Tieren nicht einhalten. Denn der Walhai schwimmt stromlinienförmig, dadurch ist theoretisch eine Ohrfeige durch die Schwanzflosse des Tieres möglich.

Der Walhai ist ein Planktonfresser.

Noch auf der Suche nach einer Reise-Kreditkarte? 

Unseren Artikel zu den besten Reise-Kreditkarten finden Sie hier

Der Walhai gehört zu den stark bedrohten Hai-Arten

Schnorcheln mit Walhaien Riviera Maya Playa del Carmen

Schnorcheln mit Walhaien an der Riviera Maya

Der Walhai wird als stark bedroht eingeschätzt. Seine Geschlechtsreife erreicht der Walhai je nach Geschlecht zwischen 15 und 30 Jahren. Dabei gehört der Walhai zu den lebend gebärenden Haiarten. Aufgrund des großen Verbreitungsgebietes und der geringen Anzahl adulter Walhaie treffen Geschlechter nur selten aufeinander. Somit finden Paarungen nur gelegentlich statt.

Walhaie können bis zu 300 lebende Junge gebären. Die Jungtiere haben bei ihrer Geburt eine Größe von etwa 60 Zentimeter. Dabei leben verschiedene junge und ältere Entwicklungsformen parallel im Mutterkörper. Je weiter die jungen Walhaie entwickelt sind, desto näher liegen die Jungtiere an der Geburtsöffnung. Es wird vermutet, dass das Weibchen die Entwicklung und damit die Geburt der jungen Walhaie steuern kann. Somit werden die Jungtiere nur geboren, wenn die Überlebenschancen hoch sind. Wahrscheinlich beträgt die Lebenserwartung von Walhaien 60 bis 100 Jahre.

Der Walhai kann bis zu 300 lebende Jungtiere gebären.

Worauf man bei einer guten Walhai-Tour an der Riviera Maya achten sollte

Schnorcheln mit Walhaien Playa del Carmen Riviera Maya

Folgende Merkmale zeichnet eine gute Walhai-Tour an der Riviera Maya aus. Leon Tours bietet Schnorcheln mit Walhaien zwischen dem 1. Juni und dem 30. August

  • Kleine Gruppen: Maximal 10 Personen
  • Nicht mehr als zwei Kunden schnorcheln gleichzeitig mit dem Walhai
  • Ein Guide ist immer mit im Wasser dabei

Zusammenfassung

  • Der Walhai ist der größte Fisch der Ozeane
  • Im Sommer zwischen Juni und September kann man an der Riviera Maya mit Walhaien schnorcheln
  • Der Walhai ernährt sich ausschließlich von Plankton
  • Der Walhai ist vom Aussterben bedroht
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest
AFFILIATE LINKS

Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen in Form von Affiliate Links. Wenn Sie etwas über diese Affiliate Links kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich dadurch nichts. 

Hallo, mein Name ist Birgit und ich schreibe über interessante Themen rund um den Mexiko Urlaub und das Reisen auf der Yucatan Halbinsel. Ich freue mich immer über Anregungen und Ideen zu neuen Beiträgen. Viel Spaß beim Lesen!!

Noch auf der Suche nach einer kostenfreien Reise-Kreditkarte?

Weitere interessante Beiträge